Gestern Abend wurden drei verantwortungsvolle Unternehmen mit dem begehrten Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet: Sto, Kärntnermilch und Goerner Formpack GmbH. Ihre
herausragenden nachhaltigen Leistungen wurden ausdrucksstark von Poetryslamern präsentiert.

V.l.n.r.: TRIGOS Gewinner Johannes Linder – Kärntnermilch, TRIGOS Sonderpreis-Gewinner Ingrid Bachler – Marktplatz Mittelkärnten, Gastgeberin Herta Stockbauer – BKS Bank, TRIGOS Gewinner Elisabeth Goerner und Wilhelm Siller-Goerner – Goerner Formpack GmbH, TRIGOS Gewinner Walter Wiedenbauer – Sto Ges.m.b.H. Foto: Hannes Krainz

Die Spannung unter den Unternehmern war groß, als Herta Stockbauer,
Vorstandsvorsitzende der BKS Bank, die zahlreichen Gäste, Partner und Stakeholder im vollen Casineum Velden begrüßte: „Diese Welt unseren Kindern und Enkelkindern lebenswert zu erhalten, ist unsere wichtigste Aufgabe und somit unser größtes gemeinsames Ziel. Ich danke allen hier anwesenden Unternehmen dafür, dass sie sich dazu entschlossen haben nachhaltig zu wirtschaften und dazu beitragen dieses Ziel zu erreichen.
Die Besten unter Ihnen werden heute Abend dafür mit dem TRIGOS ausgezeichnet und sollten uns allen ein Vorbild sein.“ Eindrucksvoll präsentiert wurden die neun nominierten Unternehmen mit viel Charme und Poesie von den Poetryslamern des Vereins Slamifyoucan. Durch den Galaabend führte Ute Hofstätter-Pichler. Musikalisch begleitet wurde die Preisverleihung vom Frank Fusion Trio.

Strahlende TRIGOS Kärnten Gewinner mit den Nominierten und den Laudatoren. Foto: Hannes Krainz

Der TRIGOS Kärnten wurde drei Mal in folgenden Kategorien vergeben:
 Vorbildliche Projekte – STO Ges.m.b.H.
 Regionale Wertschaffung – Kärntnermilch reg. Gen.m.b.H.
 Social Innovation & Future Challenges – Goerner Formpack GmbH

Sto überzeugte mit ihrer neuen Fassade StoSystain®. Diese wird nicht wie üblich geklebt, sondern geklettet. Damit werden bei der Verarbeitung weniger Abwasser und Müll produziert und wertvolle Ressourcen geschont. Ganz besonders positiv bewertet wurde bei der Kärntnermilch das hohe Maß an Solidarität gegenüber den zuliefernden Bauern. Auch wird unabhängig von der Liefermenge und der Entfernung zur Molkerei der gleiche Milchpreis gezahlt.

Die Goerner Formpack GmbH überraschte mit einer Verpackungsinnovation für Naschkatzen. Eine Alternative aus Faserguss soll herkömmliche Kunststoff-Inlays in der Süßwarenindustrie ersetzen. Der Prototyp hält lebensmittelrechtlichen Auflagen stand und steht kurz vor der Markteinführung.

Der „Markplatz Mittelkärnten“ freut sich über den Sonderpreis für den „CSR-Newcomer“. Der Preis wird von der Jury an Unternehmen vergeben, deren nachhaltige Maßnahmen noch nicht für einen TRIGOS reichen, aber großes Potenzial beinhalten. Mit einer Nominierung gewürdigt wurden die Unternehmen: Kelag Wärme GmbH, Maschinenring-Service Kärnten eGen, Ebners Greisslerei OG, s´Fachl Klagenfurt, GP-Motion GmbH, UTC-Umwelttechnik Ziviltechniker GmbH.

Green Meeting und SDGs
Die SDGs, die Sustainable Development Goals, wurden im Laufe der Gala immer wieder thematisiert. „Die Ziele aus der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen sollen uns in eine Zukunft leiten, die Stabilität, einen gesunden Planeten, faire und krisenfeste Gesellschaften sowie eine florierende Volkswirtschaft gewährleisten. Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen können sich weltweit daran orientieren“, so Stockbauer. Die Gala hatte noch ein Highlight aufzuweisen: Erstmalig wurde die Veranstaltung selbst, in Kooperation mit dem Casino Velden, als Green-
Meeting organisiert. Das heißt, dass die Veranstaltung so umweltschonend als möglich abgehalten wurde und strengen Kriterien unterlag. Die Zertifizierung erfolgte durch das Kärnten Convention.

Die Bewertung
Mit der Verantwortung im Kerngeschäft als notwendige Basis lag der Fokus auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte. Gleichzeitig wurde der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – besonders gewertet. All jene Unternehmen, die bereits zum wiederholten Male beim TRIGOS einreichten, wurden an der Weiterentwicklung ihrer nachhaltigen Aktivitäten gemessen. So wurde Sto bereits 2014 beim TRIGOS Österreich sowie 2009 und 2014 als beim TRIGOS Kärnten ausgezeichnet. Die Kärntnermilch gewann den TRIGOS Kärnten bereits zum sechsten Mal und beweist dadurch eine erstaunliche nachhaltige Entwicklung.

Partner & Träger
Der TRIGOS wird von einer breiten Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft getragen. Die BKS Bank vergibt den TRIGOS Kärnten gemeinsam mit folgenden Organisationen: Industriellenvereinigung Kärnten, Wirtschaftskammer Kärnten, Caritas Kärnten, Rotes Kreuz Kärnten, Umweltdachverband und respACT – austrian business council for sustainable development. Als Kooperationspartner unterstützt Strasser & Strasser Unternehmensberatung diese Auszeichnung. Als Medienpartner begleitete die Kleine Zeitung den TRIGOS Kärnten und vergibt auch den Sonderpreis.

Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/41/site2308187/web/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 353