Rund um die Weihnachtszeit hat sich die Kärntner Sparkasse wieder in den Dienst der guten Sache gestellt und die Sozialen Medien für eine Spendenaktion genutzt.

Evelyne Ferra (Obfrau der Kärntner Kinder-Krebshilfe) bei der symbolischen Scheckübergabe von € 10.000,- mit Gabriele Semmelrock-Werzer (Vorstandsdirektorin Kärntner Sparkasse). Foto: Kärntner Sparkasse

Via Facebook wurde zum Liken des sogenannten „Weihnachtsglück-Postings“ aufgerufen – für jedes „Gefällt mir“ gab es von der Kärntner Sparkasse einen Euro für die Kärntner Kinder-Krebshilfe. Jedes Like hat gezählt und wurde schließlich von der Kärntner Sparkasse auf 10.000 Euro aufgestockt. Nun wurde der symbolische Scheck offiziell übergeben.

„Zu Weihnachten, der Zeit der Liebe und der Nächstenliebe, wollten wir auf Menschen sehen, denen es nicht so gut geht und diese Zeit nicht so erleben können wie wir. Mit unserer Charity-Aktion wollten wir den Kindern ein kleines Stück Weihnachtsglück schenken“, erklärt Gabriele Semmelrock-Werzer, Vorstandsdirektorin der Kärntner Sparkasse.

In Kärnten erkranken jedes Jahr 20 Kinder an Krebs. Familien werden zwei Jahre, manchmal auch länger, von der Kärntner Kinder-Krebshilfe begleitet.

„Die Diagnose Krebs ist ein schwerer Schicksalsschlag für alle Betroffenen und bedeutet immer großes Leid. Hinzu kommt noch die finanzielle Belastung. Wir freuen uns sehr über das großartige Engagement und die Unterstützung der Kärntner Sparkasse“, so Evelyne Ferra, Obfrau der Kärntner Kinder-Krebshilfe.