Der erfolgreiche Lehrabschluss ist ein wichtiger Meilenstein in der beruflichen Entwicklung von Jugendlichen. Die Kelag blickt stolz auf 31 frisch gebackene Lehrabsolventen.

Von den 31 Jungfachkräften (22 Elektrotechniker, eine Elektrotechnikerin, ein Metallbau- und Blechtechniker, vier Bürokauffrauen, ein Bürokaufmann und zwei Betriebslogistikkaufmänner) haben 13 Jugendliche die Lehrabschlussprüfung mit einer Auszeichnung und elf mit gutem Erfolg bestanden. Weitere sieben Absolventen haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Die „Lehre mit Matura“ haben vier Absolventen abgeschlossen.

Kelag-Vorstand Manfred Freitag gratulierte den Absolventen: „Es ist für uns eine Freude, jungen Menschen eine hochqualifizierte Ausbildung im Unternehmen zu ermöglichen.“ Sein Dank galt besonders dem Engagement der Lehrer, der Mitarbeiter und der Ausbildner in den Betriebsstellen während der gesamten Lehrzeit. Freitag betonte, dass das Ausbildungsumfeld die individuellen Fähigkeiten maximal unterstützt. „Unsere Lehrabsolventen sind nicht nur für uns sehr wertvoll. Mit ihrer hohen Qualifikation haben sie auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Chancen. Die Ausbildung junger Menschen verstehen wir als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Die Lehre bei der Kelag ist eine solide Basis für den weiteren Lebensweg junger Menschen.“

Zur feierlichen Verleihung der Lehrbriefe begrüßte Gerald Sablatnig, Leiter der Kelag-Lehrlingsschule, am 23. Oktober 2018 viele Ehrengäste: Gerhard Mock, Bürgermeister der Stadt St. Veit an der Glan, Nicole Mayer, Wirtschaftskammer, Philipp Parteder, Arbeiterkammer, Christoph Appé, Arbeiterkammer, Karl Maicher, Direktor der Berufsschule St. Veit an der Glan, Manfred Freitag, Kelag-Vorstand, Reinhard Draxler und Michael Marketz, Geschäftsführer der KNG-Kärnten Netz GmbH, Michaela Sapetschnig, Leiterin Kelag-Personalmanagement, Elke Zechner, Leiterin Kelag-Personalentwicklung und Gerald Loidl, Kelag-Zentralbetriebsrat.