Premiere feierte die „1. Kärntner Lehrlingsmesse“. Dabei gilt es den BesucherInnen, einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Ausbildungsvarianten im Rahmen von Lehrberufen zu ermöglichen. Die Messe fand von Donnerstag, 31. Jänner bis Samstag, 2. Februar 2019 am Messegelände Klagenfurt statt. An den ersten beiden Tagen kommen angemeldete Schulklassen, der Samstag ist dann der Familientag.

Die Wirtschaft benötigt dringend Fachleute und Nachwuchskräfte im Bereich der Lehrberufe. Gerade die duale Ausbildung in Österreich ist ein Musterbeispiel für eine praxisorientierte und kompetente Qualifizierung für die verschiedensten Berufe. Sie wird bis weit über die Grenzen unseres Landes hinaus beachtet. Um dem Bild der Fachkräfte und der Lehrausbildung der zukunftsträchtigen Branchen und Unternehmen Kärntens wieder die entsprechende Bedeutung zu verleihen, haben die KÄRNTNER KRONE in Partnerschaft mit den KÄRNTNER MESSEN mit zahlreichen Institutionen und Leitbetrieben des Landes die KÄRNTNER LEHRLINGSMESSE ins Leben gerufen. Es ist an der Zeit die herausragenden Leistungen junger Menschen im Berufsleben vor den Vorhang zu holen; außerdem die Motivation für einen Berufseinstieg und eine Karriere in verschiedenen Lehrberufen zu stärken und den Auszubildenden und Eltern den Stolz auf die Wahl eines Lehrberufes wieder zurück zu geben.

Die Erlebnistage

Über die Bildungsdirektion in Kärnten, den zuständigen Landesschulrat, wurden die Schulklassen und Schüler ab 13 Jahren bzw. ab der 7. Schulstufe zu dieser kostenlosen und schulbezogenen Veranstaltung eingeladen. Am 31. Jänner und 1. Februar 2019 werden 2400 Schüler aus ganz Kärnten mit den Kärntner Linien kostenfrei nach Klagenfurt gebracht, wo sie von 9 bis 16 Uhr von Fachberufsschullehrern und Berufsschülern durch sechs Stationen durch die Messehalle 1 geführt werden. Dabei gilt es, einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Ausbildungsvarianten im Rahmen von Lehrberufen zu ermöglichen. Es soll ein Einblick in verschiedene Aufgabengebiete unterschiedlicher Branchen – vordringlich in Wirtschaft und Industrie – gegeben und die Karriere-Aussichten in heimischen Betriebsstätten skizziert werden. Dazu sollte die Chance genützt werden, einen Blick in die innovativen Entwicklungen von Technologien und Branchen zu ermöglichen. Somit erhalten die jungen Interessenten eine spannende Perspektive, welche Technologien sie im Job konfrontieren und welche Prozesse sie begleiten. Es werden rund 70 Lehrberufe vorgestellt.

Am Samstag, den 2. Februar 2019 wird die Ausstellung als Besuchertag für alle Interessierten von 9 bis 13 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. An diesem Tag finden u. a. interessante Impulsvorträge von erfolgreichen ehemaligen Lehrlingen statt. Bei hohem Aufkommen an Interessenten wird die Messe zeitlich etwas verlängert.