Fotos: (kk), AK/Helge Bauer
Experten antworten auf Fragen im Job und allen Lebenslagen

Die Arbeiterkammer Kärnten hat am Donnerstag zum vierten Mal zur Fachmesse für Frauen geladen. Gemeinsam mit 13 Partnerorganisationen beantworteten die Experten der Arbeiterkammer die Fragen der Kärntner Frauen.

„Wissen stärkt Frauen den Rücken“. Unter diesem Motto gab die AK Kärnten gemeinsam mit namhaften Partnern bei der Fachmesse „FrauenFragen“, Antworten auf zahlreiche Fragen. Frauen aller Altersgruppen und in allen Lebenslagen informierten sich über Themen wie Ausbildung, Arbeitsrecht und Pension. Die Fachmesse bot mit einem kompetenten Netzwerk verständliche Informationen vor Ort und vermittelte auch weitere Kontakte.

„Für Frauen, die arbeiten wollen, fehlen oft die entsprechenden Rahmenbedingungen im Job. Oft fehlt es aber an genug Kinderbetreuungsplätzen“, sagte AK-Präsident Günther Goach. „Die Fachmesse bietet nicht nur Informationen, sondern vereint auch alle wichtigen Organisationen an einem Ort“.

Die Informationsplattform soll auch vor zukünftigen Gefahren warnen: „Viele Frauen arbeiten unfreiwillig in Teilzeit und wissen oft nicht, dass das auch Probleme in der Pension mit sich bringt – halber Lohn durch Teilzeit bedeute auch halbe Pension im Alter“, sagte AK-Rechtsexpertin Michaela Eigner-Pichler. Laut der AK-Expertin arbeitet fast jede zweite Frau in Teilzeit. Grußworte überbrachte, stellvertretend für Landeshauptmann Peter Kaiser und Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, Ruth Feistritzer, Stadträtin von Klagenfurt.

Das Partnernetzwerk
Neben der Frauenplattform Kärnten und dem Arbeitsmarktservice Österreich boten auch die Kärntner Volkshochschulen, das Frauenbüro der Stadt Klagenfurt und die Gleichbehandlungsanwaltschaft Klagenfurt ein großes Spektrum an Informationen.

Weitere Aussteller:

  • bfi Kärnten Frauenberatung
  • GKK Kärnten | Kärngesund
  • Kompetenzzentrum LADYBIRD
  • ÖGB-Frauenreferat
  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Bildungsberatung Kärnten
  • Gewaltschutzzentrum Kärnten
  • Mädchenzentrum Klagenfurt