Der Markteintritt der BKS Bank erfolgte 1998 mit dem Erwerb einer Leasinggesellschaft, der heutigen BKS-leasing d.o.o. Die erfolgreiche Entwicklung wurde mit einer Einladung zum Konzert „Carmina Burana“ gebührend gefeiert.

Das 20jährige Jubiläum der BKS-leasing wurde im Grad Fužine gefeiert. V.l.n.r.: Alexander Novak, Vorstandsmitglied der BKS Bank, Damjan Hempt, Geschäftsführer der BKS-leasing d.o.o., sowie Prokurist der BKS Bank in Slowenien, Moderatorin Mojca Kranjc, Boštjan Dežman, Leiter der BKS Bank Slowenien und Geschäftsführer der BKS-leasing d.o.o. Foto: Katharina Kremlj

„Seit dem Kauf der heutigen BSK-leasing d.o.o zählt der slowenische Markt zu unseren wichtigsten Wachstumsmärkten. Wir möchten uns hiermit bei unseren Kunden und Partnern für das uns entgegengebrachte Vertrauen sowie auch die gute Zusammenarbeit bedanken“, so Alexander Novak, Vorstandsmitglied der BKS Bank, der gestern Abend die zahlreichen Gäste zusammen mit Boštjan Dežman, Geschäftsführer der BKS-leasing d.o.o. und Leiter der BKS Bank in Slowenien, und Damjan Hempt, Geschäftsführer der BKS-leasing d.o.o., begrüßte. Der Chor Vinko Vodopivec aus Ajdovscina präsentierte gemeinsam mit dem Ensemble SToP – Slovenian Percussion Project eindrucksvoll die wunderschöne Kantate Carmina Burana.

Erfolgreiche Entwicklung

Die letzten zwanzig Jahre waren begleitet von wirtschaftlichen Hochs, aber auch Tiefs, welche die BKS-leasing d.o.o. ausgezeichnet meisterte. Sie setzte ihre Erfolgsstory bis heute unbeirrt fort. „In den ersten sechs Monaten dieses Jahres finanzierten wir Autos, Maschinen sowie Immobilien im Wert von 37,4 Mio. EUR. Insgesamt betrug das Leasingvolumen 124,5 Mio. EUR, ein Zuwachs von beachtlichen 19,1 % im Vergleich zum Jahresultimo 2017“, so Damjan Hempt.

BKS Bank bietet exzellente Beratung

Fünf Jahre nach der Gründung der BKS-leasing, eröffnete die erste BKS Bank-Filiale in Slowenien. Der Ausbau zur heutigen Universalbank erfolgte Schritt für Schritt. „Wir haben erst vor kurzem unsere achte Filiale in Kranj eröffnet. Unsere Kunden schätzen sowohl unsere partnerschaftliche als auch exzellente Beratung“, so Boštjan Dežman. Dies spiegelt sich in einer ausgezeichneten wirtschaftlichen Leistung wider. Zum 30.06.2018 betrug der Periodenüberschuss der BKS Bank in Slowenien 1,0 Mio. EUR. Bei den Primäreinlagen gab es einen Anstieg um 18,5 % auf 943,6 Mio. EUR. Per 30.06. hatte die Direktion Slowenien ein Kreditvolumen von 584,1 Mio. EUR vergeben. Insgesamt beschäftigt die BKS Bank in Slowenien mittlerweile 105 Mitarbeiter.