Das renommierte private Gesundheitsunternehmen Humanomed zieht Bilanz einer Erfolgsgeschichte der Informationstechnologie und richtet sich auf neue Trends ein.

V.L.N.R.: MAG. JOHANNES EDER, MBA; DI WERNER HÖRNER; PRÄSIDENT WIRTSCHAFTSKAMMER KÄRNTEN JÜRGEN MANDL, MBA; MAG. JOHANNES AMBROS

Unter dem Dach der Humanomed Consult werden die drei führenden privaten Gesundheitsbetriebe Kärntens, das traditionsreiche Humanomed Zentrum Althofen, die Privatklinik Maria Hilf in Klagenfurt und die Privatklinik Villach betrieben. 2018 feiert das erfolgreiche Kärntner Familienunternehmen das Fünf-Jahres-Jubiläum ihrer Tochterfirma Humanomed IT Solutions, die aktuell 30 Mitarbeiter beschäftigt. Humanomed Geschäftsführer Johannes Eder: „Wir sind sehr stolz, Vorreiter in Sachen Informationstechnologie zu sein und unser fünfjähriges Jubiläum im Rahmen der Einweihung unseres neuen „Workspaces“ zu feiern. Unser Workspace ist genauso wie unsere Software – unkompliziert und individuell konfigurierbar. Teambüros, Konferenzräume, Küche und Lounges sind so gestaltet, dass sie bei Bedarf rasch wieder veränderbar sind. Für die Mitarbeiter gibt es zusätzliche Wohlfühl- und Relaxzonen inklusive Tischfußball und -tennis.“

Die Humanomed IT Geschäftsführer DI Werner Hörner, Mag. Johannes Eder und Mag. Johannes Ambros konnten bei der Eröffnung des neuen Workspace zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesundheitswesen begrüßen. Gesehen wurden unter anderem Wirtschaftskammer Präsident Jürgen Mandl, Landtagsabgeordneter David Redecs, Eishockeyprofi Matthias Trattnig sowie Martin Karulle und Nika Pasic von der Jungen Wirtschaft Kärnten.

Multitalent ebody
„ebody“, ein webbasiertes, mobiles medizinisches Informationssystem, das Berufsgruppen miteinander verbindet und Patientendaten sichert, wurde 2014 komplett neu konzipiert und wird seither ständig weiterentwickelt. Es ermöglicht die effiziente Administration von Patientendaten inklusive Verrechnung und Zugriff auf ELGA Daten (elektronische Gesundheitsakte in Österreich). Basis für die Entwicklung von ebody ist die jahrzehntelange Erfahrung im operativen Betrieb von Krankenhäusern und Rehabilitationszentren der Humanomed Gruppe. Die innovative Softwarelösung wurde mit Fokus auf hohe Praxisrelevanz und einfache Anwendung gemeinsam mit Ärzten, Pflegemitarbeitern und Verantwortlichen aus der Verwaltung entwickelt. Patienten und Ärzte haben dadurch die Möglichkeit ihre Behandlungen individuell zu planen – online und zeitaktuell. „Ein innovatives Krankenhausinformationssystem bringt für das Personal und die Patienten gleichermaßen Vorteile. Gleichzeitig sorgt es für die Entlastung von Ärzten und Pflegepersonal, erleichtert Arbeitsabläufe und stellt eine erstklassige Versorgung der Patienten sicher“, so Humanomed IT Solutions Geschäftsführer Johannes Ambros.

Zukunftsaussichten
Ausgehend von der Humanomed IT Solutions entwickelten Software „ebody“ ist der nächste Schritt, ein umfassendes Patientenportal zu erstellen, das eine elektronische, gesicherte und mobile Servicestelle für Patienten darstellt. Komplementär stehen das persönliche Beratungsgespräch, Bewegungstherapien mit Physiotherapeuten, Gesundheitseinrichtungen weiterhin im Fokus. Über derartige neue Plattformen werden Arzttermine zukünftig außerdem online buchbar sein und Videogespräche für eine schnelle Beratung – ohne Wartezeiten – angeboten werden.

Pionier der Informationstechnologie
Bereits seit über 20 Jahren programmiert die Humanomed Softwareprodukte für Krankenhäuser, Rehabilitationszentren, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen. In den 80er Jahren entstand durch Humanomed erstmals eine elektronische Therapieplanung in Österreich. Bereits in den 90er Jahren wurde für die Privatkliniken in Villach und Althofen ein elektronisches Verrechnungssystem für Versicherungen und Ärzte entwickelt. Daraus entstand ein Krankenhausinformationssystem – das sogenannte KIS, das alle informationsverarbeitenden Systeme der Informationstechnik umfasst.