Der ÖWD Kärnten punktet neben Qualität, Kompetenz und Transparenz mit seinen bestens geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Bestens geschult, motiviert und einsatzfreudig – Die MitarbeiterInnen des ÖWD Kärnten

Im Bereich der Straßenaufsicht für den ruhenden Verkehr kann der ÖWD mit seinen MitarbeiterInnen als Referenz angesehen werden! Qualität, Kompetenz und Transparenz finden dabei im täglichen Einsatz eine gelebte Umsetzung. Eine topmoderne technische Erfassung garantiert dazu das beständige, hohe Niveau in der Zusammenarbeit mit den Behörden.

Direktorin Manuela Riedl mit Dienstaufsichtschef Peter Cech

„Wir legen großen Wert auf genaueste Umsetzung unserer Vorgaben und pflegen dabei den direkten Kontakt zu unseren Auftraggebern“, sagt Peter Cech, Dienstaufsicht der Straßenaufsichtsorgane Klagenfurt. Das Personal ist bestens geschult, bekommt Supervision und  unterstreicht mit viel Motivation und durch Eigenverantwortlichkeit die heutigen Anforderungen eines zertifizierten Bewachungsunternehmens. Der Anspruch ist hoch, bis zu 30 km am Tag bewältigt ein Mitarbeiter täglich zu Fuß, bei jedem Wind und Wetter. Mindestens 40 km gehen dabei alle Mitarbeiter in 13 Rayonen pro Stunde.

Seit dem Jahr 2014 werden in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr täglich tausende Fahrzeuge kontrolliert und am Ende eines Tages in der Stadt Klagenfurt insgesamt mehr als 400 km von allen Mitarbeitern zu Fuß absolviert. Neben dieser physischen Belastung ist ein Aufsichtsorgan auch einer großen psychischen Belastung ausgesetzt, welche eine permanente geistige Wendigkeit voraussetzt.

„Wir haben eine bunte Personalstruktur, welche vom Akademiker über den Meister, bis hin zu den unterschiedlichsten Berufsrichtungen aus der Arbeitswelt gehören“, merkt Manuela Riedl, Landesdirektorin des ÖWD Kärnten, an. „Weiters ist es mir persönlich ein Anliegen, für Mütter und Wiedereinsteigerinnen eine attraktive Teilzeit-Beschäftigung zu bieten“.

Ein kameradschaftliches Miteinander, gepaart mit einem gesunden Teamgeist, macht es möglich, diese Anforderungen zu erfüllen. Der ÖWD ist alleine in der Straßenaufsicht Klagenfurt mit über 30 angelobten Mitarbeitern im Einsatz, dazu kommen einige Bezirksstädte. Auch die Buchungen der Einzahlungen und das Vertrauen der Behörden in den Einsatz des ÖWD zählen dazu. In Klagenfurt führt der ÖWD auch eine Servicestelle, welche von 09.00 bis 17.00 Uhr als erste Instanz fachspezifische Auskünfte zu den Übertretungen, oder allgemeine Informationen zur Gesetzeslage an den Bürger weitergibt.
Mit einem Bezug zur klaren Sachlichkeit und dem Gedanken an den Menschen im Vordergrund folgt der ÖWD dem Ziel seiner selbst gesteckten hohen Ansprüche und sieht als Dienstleister mit großer Erfahrung zuversichtlich in die Zukunft.

www.owd.at