Der HÜTTENKULT, seines Zeichens sportlicher Ableger der beliebten KÜCHENKULT Festivals, ist, wortwörtlich, in vollem Gange.

Insgesamt zehn teilnehmende Hütten laden den gesamten Herbst über dazu ein, bei Ihnen einzukehren und sich nach einer schönen Wanderung kulinarisch verwöhnen zu lassen.

In der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See sind folgende Hütten mit dabei beim HÜTTENKULT:

Aufs Dreiländereck lädt die sympathische Wirtin Marion Pucher ein, um mit ihren überdimensional großen belegten Broten zu stärken.

Im Naturpark Dobratsch gibt es gleich drei HÜTTENKULT Einkehrmöglichkeiten für hungrige Wanderer. Wer hoch hinaus will, erklimmt den Gipfel, wo feine, warme Suppen aus dem Kochtopf von Hüttenwirt Johannes Staudacher auf einen warten. Wer es lieber gemütlich hält, kehrt in der Rosstratten bei der Familie Riedel ein und bestellt sich schmackhafte, selbstgemachte Kärntner Käsnudel.

Der ebenfalls im Naturpark Dobratsch angesiedelte Hundsmarhof lockt mit einem besonderen Schmankerl. Dort wird einzigartiges Alpenzushi angeboten, ein kulinarisches Erlebnis aus Kürbis und Wildspezialitäten.

Am Verditz liegt idyllisch die Schwarseehütte. Christine und Wolfgang Pirker tischen typisch kärntnerische Brettljause auf.

Auch am Wöllaner Nock bei Arriach warten zwei HÜTTENKULT Hütten darauf besucht zu werden. Auf der Walderhütte kommen besonders die Naschkatzen unter den Wanderern voll auf ihre Kosten. Die Wirtsleute Kerstin Illgner und Christian Tempel kredenzen besonders flaumigen Kaiserschmarrn und auf der Geigerhütte gibt’s bei Wirtin Bettina Aichholzer Hirschnudel vom heimischen Wild.

Auf der Bertahütte am Mittagskogel warten Gisela Höher und Ferdinand Messner mit einem ganz speziellen Apfelstrudel. Dieser wird nämlich nach einem über 300 Jahre altem Familiengeheimrezept gebacken.

Oben auf der Gerlitze über dem Ossiacher See gibt es die Pöllingerhütte, sowie die Neugarten Almseehütte zu entdecken. Karl Petnerell, Wirt der Pöllingerhütte, tischt sein legendäres Hirschragout auf und Johann Meier lädt ein auf die Neugarten Almseehütte ein, wo selbstgebackenes Brot, würziger Speck und belebendes Quellwasser geboten werden.

Der HÜTTENKULT findet noch den gesamten September und Oktober statt.