v.l.n.r.: Die diesjährigen Gewinner der „Goldenen Teekanne“ Anna Veith, Marcel Hirscher und Stefan Kraft gemeinsam mit der Newcomerin des Jahres 2017 Stephanie Venier

Der Europark in Salzburg wurde zum Ski-Fan Hotspot des Herbstes. Dieses Jahr ging die Auszeichnung im Rahmen der ÖSV Team-Einkleidung zum 38. Mal über die Bühne. Jedes Jahr wählen die Österreicherinnen und Österreicher ihre beliebtesten Skisportler des Jahres. Geehrt werden diese mit der begehrten „Goldenen Teekanne“. Jede einzelne Teekanne ist aus echtem Silber angefertigt, wovon drei sogar vergoldet sind. Ihr Wert beläuft sich auf EUR 4.000,- pro Stück.

 

Gewinner der „Goldenen Teekanne“ in den Kategorien Alpin Damen und Herren: Anna Veith und Marcel Hirscher

Bereits zum sechsten Mal hat Marcel Hirscher die Österreicherinnen und Österreicher in der Kategorie Alpin Herren überzeugt und zum fünften Mal hat Anna Veith in der Kategorie Alpin Damen eine ganze Nation auf ihre Seite gezogen. In der nordischen Disziplin wurde Stefan Kraft zum ersten Mal mit der Goldenen Teekanne geehrt. Stephanie Venier freut sich mit ihrem neuen Titel „Newcomer of the Year“ über die „Silberne Teekanne“.
„Seit bereits 38 Jahren werden die Sieger der Herzen von den Österreicherinnen und

v.l.n.r.: TEEKANNE Marketingleiter Dr. Michael Lehrer und Prof. Peter Schröcksnadel (ÖSV)

Österreichern ausgezeichnet. Die beliebtesten Skisportler des Jahres sind nicht nur sehr erfolgreich auf den Pisten dieser Welt, sie überzeugen vor allem mit ihrer Persönlichkeit“, so TEEKANNE Marketingleiter Dr. Michael Lehrer. „Seit Jahren bilden wir mit dem ÖSV ein Top-Team. Unsere Gemeinsamkeit liegt natürlich in der Liebe zur kalten Jahreszeit. Es ist wundervoll zu sehen, wie eine ganze Nation hinter unseren Skistars steht.“


Die Gewinner der Saison 2016/2017

Kategorie Alpin Herren: Marcel Hirscher
Marcel Hirscher (28) – er kam, sah, siegte und zog zum sechsten Mal die Österreicherinnen und Österreicher in seinen Bann. Er erreichte was niemand zuvor schaffte. Zum sechsten Mal in Folge hat er nicht nur die „Goldene Teekanne“ gewonnen, sondern auch den Gesamtweltcup für sich entschieden. Neben den sechs großen Kristallkugeln gibt es noch zahlreiche weitere Auszeichnungen, die den Kamin des Ausnahmesportlers schmücken. Stolz nahm er auch heuer die „Goldene Teekanne“ entgegen und freut sich über seinen erneut schnellen Lauf in Österreichs Herzen.

Anna Veith gemeinsam mit Prof. Peter Schröcksnadel (ÖSV). Foto: APA-Fotoservice/Franz Neumayr

Kategorie Alpin Damen: Anna Veith
Hinter der Doppel-Gesamtweltcup- und Olympiasiegerin (2014), Anna Veith, steht eine ganze Nation. Mit ihrer sympathischen Art hat die Salzburgerin wieder die Österreicherinnen und Österreicher verzaubert. Sie wählten sie zum fünften Mal in Folge zur beliebtesten Skisportlerin in der Kategorie Alpin Damen. Veith ist nach einem zweijährigen Leidensweg vor kurzem wieder auf die Piste zurückgekehrt und ist guter Dinge, bis zu den olympischen Spielen im Jänner 2018 wieder fit zu sein. Ihre Fans freuen sich auf ein fulminantes Comeback und ehren sie in der Zwischenzeit mit der „Goldenen Teekanne“ als Zeichen ihrer Verbundenheit.

Kategorie Nordische Disziplin: Stefan Kraft
Stefan Kraft ist der Überflieger der Nation. Der junge Salzburger hat sich in diesem Jahr zu seinem ersten Gesamtweltcupsieg katapultiert und auch die „Goldene Teekanne“ durfte er zum ersten Mal entgegennehmen. Vor zwei Jahren wurde er bereits mit einer „Silbernen Teekanne“ als „Newcomer of the Year“ geehrt. Schon vor seiner Auszeichnung begann er eine steile Karriere und wurde zum Liebling der österreichischen Skisprung-Fans. Neben dem Sieg des Gesamtweltcups 2017 konnte er auch Erfolge in der Vierschanzentournee, dem Raw Air und dem Sommer Grand Prix verzeichnen. Außerdem stellte er im März dieses Jahres im norwegischen Vikersund einen neuen Skiflug-Weltrekord auf.

Newcomer of the Year: Stephanie Venier
Unter allen jungen Talenten im Skisport ehrt die TEEKANNE jedes Jahr gemeinsam mit dem ÖSV den „Newcomer of the Year“. Zum ersten Mal seit langem ging die „Silberne Teekanne“ wieder an eine junge Dame, die in der Abfahrts-WM in St.Moritz bereits eine Silbermedaille abstaubte. Stephanie Venier (23) durfte zum ersten Mal den Preis als Nachwuchstalent entgegennehmen. Die Tirolerin feierte ihre ersten Erfolge in der Alpinen Ski-WM 2017, wo sie im Abfahrtslauf die Silbermedaille gewann. Nach diesem großartigen Start darf man auf die weitere Karriere der jungen Stephanie gespannt bleiben.