Start für die traditionelle AMS-Unternehmenskampagne: Ab sofort fahren die AMS-BeraterInnen wieder verstärkt zu den Kärntner Betrieben, um zu informieren, Personal zu vermitteln und offene Stellen zu akquirieren. 

Roland Unterwandling (Eisner Auto), Carmen Durchschlag (Leiterin Service für Unternehmen, AMS Kärnten) und Mag. Peter Wedenig (stv. Geschäftsführer AMS Kärnten, v.l.). Foto: Just/AMS

Die Wirtschaft hat Fahrt aufgenommen, die Dynamik am Arbeitsmarkt steigt. Viele Unternehmen suchen jetzt nach neuen MitarbeiterInnen. Fahrt nehmen auch die AMS-Beraterinnen und Berater des Service für Unternehmen auf – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Im Rahmen der traditionellen AMS-Betriebsbesuchstour fahren sie von 3. bis 30. April wieder in speziell bedruckten Opel-Adams verstärkt zu den Kärntner UnternehmerInnen, um sie persönlich vor Ort zu beraten und zu informieren; zum Beispiel über die vielfältigen AMS-Dienstleistungsangebote und Online-Services, über Personalvermittlung, Trends am Arbeitsmarkt, relevante gesetzliche Bestimmungen und vieles mehr.

„Die Nähe zu den heimischen Betrieben ist für die erfolgreiche Arbeit des AMS sehr wichtig“, sagt Peter Wedenig, stellvertretender Geschäftsführer des AMS Kärnten. „Wenn wir die Bedarfe seitens der Wirtschaft kennen, können wir sie dahingehend unterstützen; wir können zusammen Strategien entwickeln und Akzente am Arbeitsmarkt setzen – ob das nun die Deckung des Personalbedarfs anbelangt, Qualifizierungen, die voranschreitende Digitalisierung und Automatisierung etc. Gemeinsam sind wir erfolgreich.“

Auftakt zur AMS-Unternehmenskampagne 2018. Am Bild „AMS TOUR gesamt“: Roland Unterwandling (Eisner Auto), Carmen Durchschlag (Leiterin Service für Unternehmen, AMS Kärnten) und Mag. Peter Wedenig (stv. Geschäftsführer AMS Kärnten, v.l.) mit dem AMS-Team. Foto: Just/AMS

2017 haben die AMS-BeraterInnen im Rahmen der Schwerpunktaktion „AMS on TOUR“ (19. April bis 24. Mai) rund 1.200 Kärntner Betriebe besucht. Insgesamt wurden in Kärnten 2017 rund 19.180 Unternehmen betreut. Eines davon ist Eisner Auto. Geschäftsführer Gernold Opetnik sagt: „Mit dem AMS arbeiten wir bereits seit Jahren zusammen, zum Beispiel in Sachen Personalvermittlung und Stellenbesetzung. Auf das AMS ist Verlass – so wie auf unsere Autos auch.“

Nähere Infos zur AMS-Unternehmenskampagne bzw. zur Kontaktaufnahme gibt es unter https://unternehmen.ams.at